KlimaKunstKampagne: Vereint gegen den Klimawandel

Anfang Oktober trafen sich in Hamburg rund 70 klimaschutzbegeisterte junge Menschen aus ganz Deutschland. Sie alle haben sich beworben, um mit ihren Projektideen an der KlimaKunstKampagne teilzunehmen und so mehr Menschen auf den Klimawandel, die Notwendigkeit von Klimaschutz und auf die Bedeutung der im Dezember in Paris stattfindenden 21. Weltklimakonferenz aufmerksam zu machen. Die Teams planen dabei ganz unterschiedliche Projekte, wie Aktionstage oder Plakatkampagnen.

Unter den Teilnehmern befand sich auch eine Delegation von Schülern der Peter-Dewes-Gesamtschule in Losheim am See. Die Saarländer entwerfen Jutebeutel und Papiertüten, die in vielen Geschäften statt Plastiktüten angeboten werden. Ein weiteres Vorhaben ist Aufbau einer Schülerfirma, die sich um die Bewirtschaftung eines Waldstücks kümmert. Um weitere Mitglieder für die Schülerfirma anzuwerben, stellten die Projektleiter ihr „Unternehmen“ im Rahmen eines selbst organisierten Umweltinformationstags der restlichen Schulgemeinschaft vor. Denn ein eigenes Stück Wald bringt auch viel Arbeit mit sich. Aus Platzgründen wurden die einzelnen Klassen an einem Morgen jeweils nacheinander in einem 10-minütigen Vortrag über die KlimaKunstKampagne und das Waldprojekt informiert.

IMG_0379_NEU

„Wir wollen euch ermöglichen, im Wald Unterricht zu machen. Hinter dem Wald befindet sich auch eine Lichtung, dort sollen Bienenstöcke hinkommen. So können wir zum Beispiel auch Wachs und Honig produzieren und die Erzeugnisse auf Weihnachtsmärkten verkaufen“, erläuterten die Projektteilnehmer Philip und Tim gegenüber den Schülern. Projektleiterin Leonie erläuterte indes die Dringlichkeit von Klimaschutz und wie jeder einzelne durch sein eigenes Handeln gegen den Klimawandel antreten kann.

Neben der Schülerfirma wurde den Schülern auch eine weitere Aktion vorgestellt, an der alle Teams der KlimaKunstKampagne gemeinsam arbeiten: Das Sammeln von Postkarten mit Statements zum Klimaschutz, die der deutschen Delegation mit auf ihren Weg nach Paris gegeben werden. Bei einem professionellen Fotoshooting wurden auf der Hamburger Konferenz Fotos von den jeweiligen Teams geschossen, um die Postkarten individuell zu gestalten. Auf dem Umweltinformationstag in Losheim wurden diese dann an interessierte Schüler verteilt.

csm_Wadern_e2f06235fe

„Wie man in den Wald hineinruft, schallt es wieder heraus!“: Die Projektleiter Léon, Vera und Leonie