Traum von Amsterdam

Klassenfahrt der 11a. Ein Bericht

Pünktlich um 9 Uhr brachen wir Richtung Amsterdam auf. Nachdem wir den freundlichen Busfahrer kennengelernt hatten, fuhren wir auch schon los.  Der erste Aufenthalt von anderthalb Stunden war in Brüssel. Wir bewunderten die Kathedrale und den berühmten „Grand Place“. Dann erkundeten wir in Gruppen ein wenig die Stadt.
Danach ging es auch schon weiter. Um 18:00 kamen wir am A und O Hostel in Zuidoost bei Amsterdam an. Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, ging es auch schon in die Innenstadt. Dort ließen wir erst einmal die Eindrücke der niederländischen Stadt auf uns wirken. Mit einer Metrofahrt zurück zum Hostel beendeten wir diesen Tag.

1

Tag 2: 27.6.2017

Der Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück in unserem Hostel.
Danach fuhren wir direkt in die Stadt und holten unseren Stadtführer ab. Bei einer fast 2 stündigen Stadtrundfahrt wurde uns viel zur Geschichte Amsterdams erzählt. Aber natürlich war es interessanter die Stadt danach auf eigene Faust zu erkunden. Gegen Mittag holte uns unser Busfahrer wieder ab, um mit uns ans Meer zu fahren. Der Strand war fast menschenleer, obwohl herrliches Wetter war. Zurück im Hostel aßen wir gemeinsam zu Abend und genossen unsere gemeinsame Freizeit.

Tag 3: 28.6.2017

Der Tag startete diesmal erst gegen 9 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück.
Gut gestärkt und motiviert für den Tag trafen wir uns um 10 Uhr mit unserem Busfahrer Markus an dem quietschgelben Reisebus.
Nach einer 45-minütigen Busfahrt kamen wir in der schönen Stadt Utrecht an. Wir nahmen uns an einem Touristenstand benötigte Informationen und einen Stadtplan und schlenderten danach in Kleingruppen durch die Gassen.
Die Stadt war wunderschön, die einzelnen Straßen durch Grachten voneinander getrennt. Die Shoppingtour wurde leider durch das schlechte Wetter unterbrochen. Es fing an in Strömen zu regnen und nach Absprache mit dem Busfahrer trafen wir uns früher als geplant und fuhren in Richtung Hostel.
Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde entschieden, dass ein Teil noch nach Amsterdam fährt. Der andere Teil blieb im Hostel umd machte sich dort einen schönen letzten Abend.

3      4

Tag 4: 29.6.2017

Der letzte Tag in Amsterdam startete wie immer mit einem guten Frühstück. Danach wurden die Zimmer geräumt und ordentlich verlassen. Die gepackten Koffer wurden in den Bus geladen und danach machten wir uns auf den Weg zur Metro. Wir fuhren zusammen in die City. Ab diesem Zeitpunkt trennten sich unsere Wege. Einige nahmen die Metro zum Van Gogh Museum und dem Hard Rock Café, andere blieben in der Innenstadt und gingen shoppen.
Um 17 Uhr machten wir uns dann auf den Weg nach Hause. Erschöpft und erledigt von der schönen Klassenfahrt freuten wir uns auf die Heimat und unser eigenes Bett. Nach 5 Stunden Fahrt brachte uns Markus heil und müde wieder ins Saarland zurück.

 Fazit der Klassenlehrerin:

Es war eine schöne, völlig stressfreie Klassenfahrt, die mir persönlich sehr viel Spaß machte. Danke, liebe Schüler/Innen für eure Pünktlichkeit und Disziplin. Jederzeit wieder!!