Die Klasse 11b besucht den saarländischen Landtag

Unsere Demokratie lebt von informierten Bürgerinnen und Bürgern

Im Lehrplan der Klassenstufe 11 lernen die Schülerinnen und Schüler die
wesentlichen Institutionen des politischen Prozesses in der Theorie kennen. Um
das Landesparlament als einen Ort der politischen Auseinandersetzung auch
einmal vor Ort hautnah zu erkunden, fuhr die Klasse 11b in Begleitung ihres
Politiklehrers, Herrn Jonas, am 6. Februar 2020 zum saarländischen Landtag.

Dort angekommen, wurde die Klasse von Herrn Dr. Ralf Riemann begrüßt und
anschließend in den Plenarsaal des Landtages geführt. Anhand von Fallbeispielen
wurden die Schülerinnen und Schüler zunächst in die Arbeitsweise des
Parlaments eingeführt. Hierbei ging es unter anderem um die Frage, wie
saarländische Gesetze zustande kommen, aber auch was es mit der Einordnung
der Parteien in ein Links-Rechts-Schema auf sich hat.
Nach einer kurzen Pause im großen Restaurant, in der sich die Gruppe mit einem
Snack stärken konnte, stand die Fragestunde mit Abgeordneten des
saarländischen Landtags an. Um diesen in seiner Zusammensetzung abbilden zu
können, wurden aus allen Fraktionen Abgeordnete eingeladen. Herr Frank Wagner
sprach für die saarländische CDU-Fraktion, von der SPD-Fraktion stellte sich die
Abgeordnete Petra Berg den Fragen der Schülerinnen und Schüler und die
Fraktion DieLinke wurde von Herrn Jochen Flackus vertreten. Lediglich die AFD-
Fraktion stellte keinen Abgeordneten ab. Die Schülerinnen und Schülern konnten
nun ihre Fragen an die Abgeordneten stellen, die diese ausgiebig beantworteten.
Wieder an der Schule angekommen wurde als positives Fazit gezogen, dass dies
ein informativer und interessanter Ausflug war, bei dem die Schülerinnen und
Schüler viele neue Erkenntnisse gewonnen haben.