Losheimer Schülerinnen kämpfen im Tigerentenclub

Am kommenden Sonntag ist erneut das Saarland zu Gast im Fernsehen, wenn die Moderatoren des „Tigerentenclubs“, Muschda und Malte über 40 Schüler der Peter-Dewes-Gemeinschaftsschule Losheim im Studio begrüßen dürfen.
Die Sechstklässlerinnen Celine, Marie und Svenja treten als „Frosch“-Mannschaft stellvertretend für die Losheimer Truppe an. Unterstützung erhalten sie vor der Kamera von ihrer Lehrerin Dorothe Fritzsche, die sich im großen Tigerentenclub-Finale den knallharten Fragen der Moderatoren stellen muss. Aus dem hohen Norden Deutschlands wiederum reist die Konkurrenz an: Die gegnerische Tigerenten-Mannschaft wird diesmal vom Hamburger Johanneum gestellt.
Einfach wird der Wettkampf nicht, schließlich müssen im Laufe der Sendung unterschiedlichste Aufgaben bewältigt werden. Unter anderem sollen Lieder erraten werden, die ein DJ verzerrt abspielt. Als weitere Disziplinen warten das Froschhüpfen, ein Hut-Aufsetzspiel, ein Wissensquiz und das bekannte Rodeoreiten am Ende der Sendung auf die Schüler. Musikalisch wird es auch, wenn Celine mit ihrer Truppe die Nummer „Rather Be“ von Clean Bandit performt. Wie viele Punkte das jeweilige Team sammelt, liegt in den Händen der Moderatoren und des Publikums.
Stargast wird im Übrigen Martin Reinl sein, seines Zeichens Synchronsprecher und Macher der bekannten Wiwaldi-Handpuppen. Egal ob sprechende Klorollen oder Putzlappen, es gibt nichts, was der Puppenspieler nicht zum Leben erwecken kann. Er wird zudem für mächtig Spaß in der Sendung sorgen und immer wieder die Moderatoren mit seinen handgemachten Figuren und lustigen Sprüchen aufs Korn nehmen.
Wer den Einsatz der Losheimer „Frösche“ im Fernsehen nicht verpassen möchte, der muss seinen Wecker am Wochenende jedoch früh klingeln lassen.

Hier die Sendetermine:
Sonntag, 10.05.2015 um 7.40 Uhr in der ARD
Samstag, 16.05.2015 um 10.45 Uhr im KiKA
Sonntag, 17.05.2015 um 6.00 Uhr im RBB

(Foto: SWR)